Sanddornbeeren an einem Sanddornstrauch in den Bergen.

Sanddorn - die vitaminreichste Beere

Sanddorn – voller Vitalstoffe und Antioxidantien

  • liefert Vitamin C der Extraklasse
  • strotzt nur so B-Carotinen, das sieht man der Farbe an
  • Quelle für weitere zellschützende Vitalstoffen wie Flavonoide und andere
  • macht müde Menschen munter – Powertonikum für die kalte Jahreszeit
  • hilft gut, fit und vital durch den Winter zu kommen.
  • unser Saft ist in erstklassiger Rohkost-Qualität

Sanddorn besticht durch einen extrem hohen Vitamin-C-Gehalt von 200 bis 1300 mg/100 g. In unserem Alpensanddornsaft in Rohkost-Qualität. Wir haben bei unserem Sanddornsaft kürzlich Werte von 1487 Vitamin C mg je 100 g Fruchtsaft gemessen. Einmal lag der Wert sogar deutlich höher.

Bedeutungsvoll ist die hohe Stabilität des Vitamin C im Sanddorn. Sie beruht auf dem niedrigen pH-Wert und dem Mangel an Ascorbinsäure-Oxidase, ein sonst sehr verbreitetes Enzym, das Vitamin C rasch abbaut.

Lust auf Sanddornsaft in Rohkost-Qualität?


Sanddornsaft im Glaskrug und frische Sanddornäste mit reifen Beeren.

Sanddorn – die bioaktive Powerbeere

Vitamin C spielt eine zentrale Rolle für unseren gesamten Organismus, am bekanntesten ist die Bedeutung für das Immunsystem. Aber auch gesundes Zahnfleisch, straffe Gewebe, stabile Blutgefäße, strahlende Augen und heitere Spannkraft hängen mit dem Vitamin-C-Haushalt zusammen.

Den innen und außen leuchtend orangeroten Beeren sieht man direkt an, dass sie vor Karotenen strotzen: Sie bieten doppelt soviel wie die Karotte. Zusammen mit weiteren 9 Stoffgruppen zählen Karotene zu den sekundären Pflanzenstoffen. Diese Verbindungen sind zwar seit über 60 Jahren bekannt, ihr Wert für unsere Gesundheit wurde aber erst in den letzten 10 Jahren publik. Deshalb bezeichnet man sie heute als bioaktive Substanzen, zusammen mit den Ballaststoffen. Quercetin ist ein Flavonoid aus der Stoffgruppe der Polyphenole. Nicht nur Zwiebeln, Grüner Tee und Wein enthalten diesen effektiven Virenhemmer und Herzschützer, er findet sich genauso in Sanddorn-Früchten.

Frau Dr. H. Buchter-Weisbrodt, www.oug.de


Sanddornprodukte aus Schweizer Alpen

  • Sanddorn-Ursaft, kaltgepresst aus Wildsammlung
  • Sanddorn-Sirup mit Fruchtzucker kalt angerührt
  • Sanddornmus, -Gelee und -Konfitüre - alle gesundheitlich weniger spannend

Dem wunderbaren Gesundheitswert und dem täglichen Einsatz für unser Wohlbefinden und Frische steht jedoch die schwierige Ernte der dornigen Triebe des Wildsanddorns in abgelegenen Alpentälern entgegen. Deshalb sind die Preise für unseren Wildsanddorn höher als die von Plantagensanddorn. ABER unsere Wildsanddorn-Produkte strotzen nur so von Vitalstoffen, Antioxidantien und lebensspendenden Substanzen – wir erhalten sehr viele ermutigende Feedbacks.
Die Qualität
unseres Saftes ist absolut einmalig.

Bilder über Sanddornernte


vitamin-C-gehalt_sanddorn.jpg

Vitamin-Gigant aus den Alpen

Spüren Sie den Unterschied! Sanddornsaft macht stark, winterfest und frisch - die Vitaminbombe aus unberührten Alpentälern der Schweiz!

Vitapowers Alpen-Sanddorn besticht durch seinen natürlich hohen Vitamin-C-Gehalt von 1487 mg/100 g. Haben Sie gewusst, dass das Sanddorn-Vitamin-C viel stabiler ist als das aus anderen Quellen.

Blütenpollen, Sanddornsaft und OPC sind also wirklich gut. Bin praktisch nicht mehr erkältet. Frau L. Tobler

Ich bin begeistert vom Sanddornsaft. Ich war, seit ich ihn nehme, nicht mehr krank. Dreimal diesen Winter hatte ich Anzeichen einer Grippe, war oft mit "Kranken" zusammen. Ich hatte die Dosis ein bisschen erhöht und alles war wie weggeblasen. Herr S.S. in Bern

Sanddornsaft zur Stärkung

Rezepte mit Sanddornsaft

Apfelmus (1 Person)

Äpfel und Datteln in Stücke schneiden, mit dem Mandelpuree und den anderen Zutaten mixen, zum Beispiel im Schwingerprinz. Die Haselnüsse hacken und über das Apfelmus streuen. Wer Freude hat kann das rohe Apfelmus mit Vanillepulver oder Zimt abschmecken.

weitere Sanddornrezepte


Eine kleine Episode ...

Ein Vitapower-Sanddornsaft (Wildsammlung, in Rohkost-Qualität,

Kaltpressung) stand 5 Jahren verwaist im Keller.

Der rohe Saft war trotzdem noch geniessbar. Der extrem hohe Gehalt an Vitamin-C, die Fülle von Antioxidantien (Vitamin C, B-Carotin, Vitamin P (OPC), ...), der niedrige pH-Wert und die Top-Qualität unseres Saftes haben dies ermöglicht.


PS: Wir ziehen trotzdem den frischen Saft vor :-)

Anmelden